Kontakt

Tel.: 0228 72 53 30
Fax: 0228 72 53 320
info[at]ehvbonn.de

07.03.2019

Entortung des Konsums

Erwartet uns das Ende des Konsums, wie wir ihn heute kennen? Diese gewagte These formuliert eine neue Studie, die die Entwicklung des Handels in den kommenden drei Jahrzehnten untersucht. Big Data, neue Technologien und ein Wandel des Besitzdenkens seien die Treiber eines umfassenden Umwälzungsprozesses. [...] Die Publikation „Das Ende Konsums. Wenn Daten den Handel überflüssig machen“ warnt davor, sich die Zukunft lediglich als eine lineare Zunahme des Onlinehandels vorzustellen, dem eine gewisse Anzahl konventioneller Läden zum Opfer fällt. Vielmehr befänden wir uns am Anfang einer Transformationsphase, die zur „Entortung“ des Konsums führe. Wie sich der vertraute Warenfluss des einstigen Dreiklangs Produktion – Handel – Konsument verändern wird, führe beispielhaft die Musikindustrie vor Augen. Nicht mehr jeder Nutzer besitzt seinen eigenen Tonträger, sondern über die Streaming-Technologie sind alle Produkte jederzeit für alle verfügbar. Die Funktion des Handels wird dabei „nahezu ausgelöscht“, so die Autoren. Die „Spotifyisierung“ einer ganzen Branche lasse erahnen, dass das Muster auf andere Bereiche übertragbar sei. Quelle: Handelsjournal