Verbandsorganisation des Einzelhandels

Das HDE-Netzwerk

Der Handelsverband Deutschland HDE ist national und international die Stimme seiner Mitglieder, Landes-, Regional- und Fachverbände. Aktuelle Kernthemen des Verbandes sind:

  • Wirtschafts- und Verbraucherpolitik
  • Tarifpolitik
  • Umweltpolitik
  • Handelspolitik
  • Steuerpolitik
  • Förderung des mittelständischen Einzelhandels

Der HDE vertritt seine Mitglieder mit seinen Büros in Berlin und Brüssel. Er wirkt in mehr als 60 nationalen und internationalen Organisationen mit.

 

Die Landesverbände

Die Landesverbände vertreten die Interessen des Einzelhandels gegenüber dem Gesetz- und Verordnungsgeber auf der Ebene der jeweiligen Bundesländer, den Parteien, Behörden und in der Öffentlichkeit. Sie sind die kompetenten Gesprächspartner für die anderen Wirtschaftsstufen. Außerdem koordinieren sie die Arbeit der ihnen angeschlossenen Regionalverbände.

Außer ihren Vertretungs- und Repräsentationsaufgaben gegenüber den Institutionen auf der Landesebene nehmen sie die Funktion von Tarifträgerverbänden wahr. Hier wird also jedes Jahr mit den Gewerkschaften um die Lohn- und Gehaltstarife gerungen und in größeren Abständen um die Inhalte des Manteltarifvertrages. Die Landesverbände bilden zu diesem Zweck Tarif- und Verhandlungskommissionen, in denen sich die Struktur und die Vielfalt des Einzelhandels widerspiegeln.

zu den Landes- und Regionalverbänden

 

 

Die Regionalverbände

Das Fundament der deutschen Einzelhandelsorganisation bilden flächendeckende Regionalverbände mit ihren Geschäftsstellen vor Ort. Sie richten sich nach bestimmten Größenkriterien aus, um ihre Leistungsfähigkeit für die Mitgliedsunternehmen zu garantieren. Das Einzelhandelsunternehmen begründet in der Regel seine Mitgliedschaft beim jeweiligen Regionalverband und zahlt auch dort seinen Beitrag. Es ist damit gleichzeitig in die gesamte Einzelhandelsorganisation eingebunden.

Der Regionalverband ist für seine Mitgliedsunternehmen der zuständige und kompetente Ansprechpartner in allen sachlichen und fachlichen Fragen. Diese unmittelbare Nähe zum Mitglied ist eine der großen Stärken der deutschen Einzelhandelsorganisation und hält sie lebendig, modern und flexibel. Über direkte Informationswege gelangen Meinungen und Stimmungen aus Mitgliederkreisen unmittelbar und schnell in die Verbandsspitze.

zu den Landes- und Regionalverbänden

 

 

Die Bundesfachverbände

Die Bundesfachverbände sind wie die Landesverbände Mitglieder des HDE. Wenn die Landesverbände mit den ihnen angeschlossenen Regionalverbänden die regionale Säule bilden, dann stellen die Bundesfachverbände die fachliche Säule dar, auf denen die Spitzenorganisation HDE ruht.

Von den Bundesfachverbänden kommen die fachlichen Informationen, die das Mitgliedsunternehmen benötigt, um über alles Wesentliche und Wissenswerte in seiner Branche unterrichtet zu sein. Die Bundesfachverbände stellen in enger Zusammenarbeit mit den Landes- und Regionalverbänden die fachliche Betreuung des Mitgliedsunternehmens sicher, ohne dass diese Leistung noch einen zusätzlichen Beitrag kostet.

Viele Bundesfachverbände haben entscheidend an Messekonzepten für ihre Branche mitgewirkt, sie sogar selbst entwickelt und zum Teil die ersten Messen selbst organisiert. Das weltweit beachtete Fachmessen-Prinzip in Deutschland geht in den meisten Fällen auf die Pionierarbeit der Bundesfachverbände zurück.

zu den Bundesfachverbänden